Photokina 2018: Neue Filterhalter

Photokina: Neue Filterhalter für große Polfilter

Photokina-Neuheit: Verbesserter Filterhalter von Haida für 100mm und 150mm series Polfilter und Verlaufsfilter, Foto: bonnescape

Bei HAIDA und NISI war es an den Messeständen kaum zu übersehen: Beide Hersteller haben ihre Filterhalter für die großen 100 mm und 150 mm Scheiben überarbeitet. Die in meinen Augen wichtigste Neuerung ist ein verändertes Konzept für die Einbindung von Polfiltern, die nun generell rund konfektioniert sind und mit leichtgängigen Zahnrädchen komfortabel von außen gedreht werden können, während man durch den Kamerasucher beobachtet, wann der gewünschte Wirkungsgrad erreicht ist. 

mehr lesen 0 Kommentare

Feisol CT-3372 Carbon-Stativ

Carbon-Stativ im Test: FEISOL CT-3372

FEISOL CT-3372 tripod im Carbon Stativ Test, Foto: bonnescape

Wer sagt eigentlich, dass Profi-Stative immer schwer, groß und notgedrungen auch unhandlich sein müssen, um den alltäglichen Anforderungen standhalten zu können?

Hier geht es heute um das FEISOL Elite CT-3372 M2 Rapid. Laut seinem Hersteller ist es für den professionellen Einsatz gedacht. Wie schlägt sich das erstaunlich leichtgewichtige Carbon-Stativ im Praxistest mit DSLR, Mittel- und Großformatkamera? 

mehr lesen 2 Kommentare

ROLLEIFLEX 2,8 GX zum Fotografieren

Fotografieren im Jahr 2018 ... mit einer Rolleiflex 2,8 GX

Praxistest ROLLEIFLEX 2,8 GX, mit Bereitschaftstasche und Trageriemen. Foto: bonnescape

Unerschwinglich war sie damals, Ende der 1980er Jahre. Zumindest für mich mit meinem mager vergüteten Studentenjob. Der Fotoladen in der Düsseldorfer Oststraße hatte eine gebrauchte GX im Schaufenster stehen. Wenn ich mich recht erinnere, für 1.999 DM. Regelmäßig kam ich dort vorbei und ein paar Mal habe ich sie mir zeigen lassen. So lange, bis der Verkäufer mich dann kannte und wusste, dass mit mir kein Geschäft zu machen war.

mehr lesen 6 Kommentare

Zeitreise: PURMA SPECIAL

Zeitreise: Fotografieren mit der PURMA SPECIAL

Frontansicht der PURMA SPECIAL Bakelitkamera im Paxistest. Foto: bonnescape
mehr lesen 7 Kommentare

Praxistest NIKON D850 - Teil 2

Praxistest Bildschärfe: Die NIKON D850 - Teil 2

Praxistest NIKON D850, AF-S 14-24 mm 1: 2,8, Landschaftspark Duisburg. Foto: bonnescape

In Teil 1 des Praxistests habe ich die NIKON D850 auf's Stativ gesetzt und bei niedrigen ISO-Werten getestet, ob meine Objektive in der Lage sind, die hohe Sensor-Auflösung der Kamera zu unterstützen. Wir haben dabei gesehen, dass die Kamera erhebliche Ansprüche an die Qualität der Objektive stellt, aber auch an die Fehlervermeidung seitens des Fotografen ;-)

In Teil 2 geht's nun anders herum: Jetzt muss die D850 aus ihrer ISO-Komfortzone raus. Denn vorgewählt werden diesmal die optimalen Blendenwerte der Objektive zusammen mit Verschluss-Zeiten, die man noch verwacklungsfrei aus der Hand schießen kann. Mal sehen, ob die Kamera unter diesen Bedingungen ihr hohes Niveau hält.

mehr lesen 0 Kommentare

Shift-to-Stitch mit Jumbo MBS

Test: "Shift-to-Stitch" mit dem Jumbo MBS Plus

Praxis-Test: Agno's Jumbo MBS Plus mit digitaler Spiegelreflexkamera Nikon D4 und Shift/Tilt PC-E 45 mm 1:2,8 D ED, Foto: bonnescape

Die NIKON PRO hat in Ausgabe 08/2010 lobend über ihn berichtet, den Stativadapter Jumbo MBS Plus des norditalienischen Herstellers AGNO'S. Dessen Konzept zur Herstellung von hochauflösenden Bilddaten mit NIKON PC-E Tilt/Shift-Objektiven ist vielversprechend. Dennoch findet das Teil hierzulande nur selten Erwähnung, wird von kaum jemand eingesetzt und acht Jahre nach der Markteinführung gibt es in Deutschland noch keine Bezugsquellen. Ich wollte mal wissen, was an der Sache dran ist und habe den "Jumbo" einem Praxistest unterzogen.

mehr lesen 2 Kommentare

Drohnenflug bei Nacht

Von nächtlichen Phantom-Flügen, gekrümmten Bananen, hübschen Nachbarinnen und dem behördlichen Daumen

Nachtflug einer DJI Phantom 4 Pro Plus, Foto: bonnescape

Sind Nachtflüge mit einer handelsüblichen Fotodrohne (beleuchtungs-) technisch realisierbar?

Liefert so eine kleine Drohnenkamera bei einem nächtlichen Fotoshooting aus der Vogelperspektive qualitativ verwertbare Bilder?
Und was sagt der Gesetzgeber dazu, wenn ich meine Drohne bei Nacht in den dunklen Himmel jage?

mehr lesen 4 Kommentare

Praxistest Nikon D500

Praxistest NIKON D500 - macht DX heute noch Sinn?

Praxistest NIKON D500: Frontansicht, Foto: bonnescape

Das aktuelle Flaggschiff in NIKONs Kamerareihe mit dem kleinen DX-Sensor ist größer und teurer als so manche Vollformat-NIKON und bringt mindestens das gleiche Gewicht auf die Waage. Wie passt das zusammen? Ist nicht der Sensor das Maß aller Dinge? Welche Daseinsberechtigung hat eine Spiegelreflexkamera mit dem kleinen Sensor, wenn sie weder kleiner noch preiswerter ist als die "großen" Schwestern? NIKON hat mir freundlicherweise eine D500 zur Verfügung gestellt, um dieser Frage nachzugehen.

mehr lesen 16 Kommentare

Praxistest Nikon D750

NIKON D750 - die Profi-NIKON zum Immerdabeihaben?

Praxis-Test: Überzeugt die NIKON D750 im praktischen Einsatz? Foto: bonnescape

Die NIKON D750 macht Furore. Leichtgewicht mit Profi-Qualitäten, so hört man. Kompakte Größe, robustes Gehäuse, vernünftige Pixelzahl gepaart mit hervorragender Bildqualität, auch und ganz besonders bei schwierigen Lichtbedingungen. Ist die D750 abseits der schwergewichtigen Boliden, die ich nicht dauernd mitschleppen möchte, jetzt endlich die Profi-NIKON zum Immerdabeihaben, auf die ich schon lange warte?

mehr lesen 2 Kommentare

... und nochmal Eddycam

... und noch einmal EDDYCAM

EDDYCAM-Kameragurte: der neue 60mm-Gurt für meine NIKON D4. Foto: bonnescape

Der regnerische Sonntag eignet sich prima für eine Inspektion meiner Foto-Ausrüstung. Die guten Erfahrungen mit Elchleder-Gurten haben mich veranlasst, einen weiteren meiner Neopren-Gurte zu ersetzen: Weich gepolstert und an der breitesten Stelle stolze 60 mm breit, ist der neue EDDYCAM für die NIKON D4 gedacht, die mit den 2,8er Linsen schnell mal ein Kampfgewicht von über 2 kg erreicht. Der Neue hat die gleiche Ausführung wie die beiden, die ich schon seit vier Jahren besitze, und so bietet sich ein Vergleich "Alt vs. Neu" an.

mehr lesen 4 Kommentare

Der Nodalpunkt in der Panorama-Fotografie

Technik: Der Nodalpunkt in der Panorama-Fotografie

Panorama-Erstellung mit 7 Einzelfotos, Manfrotto Nodalpunktadapter 303 Plus, Nikon D4, AF-S 2,8/28-70 mm D IF-ED, Foto: bonnescape
mehr lesen 0 Kommentare

Eddycam Kameragurte

Erfahrungsbericht: EDDYCAM Kameragurte aus Elchleder

Erfahrungsbericht EDDYCAM-Kameragurte: 42mm-Gurt-Rückseite mit LEICA M9. Foto: bonnescape

Ergonomisches Design und das stilisierte Elchkopf-Logo, handschmeichlerisch weiches Elchleder, präzise gesetzte Nähte, passgenaue Verarbeitung, hoher Tragekomfort, angenehm dezenter Ledergeruch. Der EDDYCAM gilt als die Luxus-Ausführung unter den Kameragurten, was sich auch in einem durchaus stolzen Preis abbildet. Mein Erfahrungsbericht nach vier Jahren zeigt, ob der Gurt hält, was sein Ruf verspricht.

mehr lesen 4 Kommentare

Barcelona im Quadrat mit der RX100

SONY RX100 I-V: Fotografieren (fast) wie mit einer 6x6

Bildbeispiel moderne Architektur zum Praxistipp: SONY RX100 I,II,III,IV,V mit quadratischem Bildformat 1:1 in Barcelona. Foto: bonnescape
Praxistipp: SONY RX100 I,II,III,IV,V mit quadratischem Bildformat 1:1. Foto: bonnescape
Bildbeispiel Hund zum Praxistipp: SONY RX100 I,II,III,IV,V mit quadratischem Bildformat 1:1 in Barcelona. Foto: bonnescape

mehr lesen 4 Kommentare

Haida 150er Serie für Nikkor AF-S 2,8/14-24 mm

Große Filterscheiben für NIKON's 2,8/14-24 mm

Praxistest: HAIDA 150 Filter für das AF-S NIKKOR 14–24 mm 1:2,8G ED. Hier Grauverlauffilter. Foto: bonnescape
mehr lesen 8 Kommentare

Funkfernbedienung RFN-4s für NIKON

Fun(k)fernauslöser RFN-4s für NIKON

Testbericht: Funkfernauslösung SMDV RFN-4s für Nikon DSLR, Foto: Klaus Schoerner

Mit dem RFN-4s der koreanischen Marke SMDV habe ich nun endlich eine Lösung für das kabellose Fernauslösen meiner NIKONs  gefunden, die meinen Erwartungen nahe kommt. Der SMDV RFN-4s Slim Wireless Remote Control Shutter Release, so sein vollständiger Name, eignet sich für alle Nikon DSLR, die mit der 10-Pin Schnittstelle ausgestattet sind, und kann daher mit nahezu allen Profi- und Semiprofi-Modellen verwendet werden. Hier ist mein Erfahrungsbericht:

mehr lesen 0 Kommentare

Voigtländer Heliar 3,5/50 mm VM

Praxistest: VOIGTLÄNDER Heliar 3,5/50 mm VM

Test und Erfahrungsbericht VOIGTLÄNDER Heliar 3,5/50 mm VM, Blick auf die Blendenlamellen, Foto: Klaus Schoerner

Ich habe durchaus ein Faible für Produkte, die moderne Technik mit klassischem Design verbinden. Und so bin ich einigermaßen gespannt darauf, das Heliar 3,5/50 mm VM aus der Classic Linie von VOIGTLÄNDER zu testen. Mit seinem Vintage-Design hebt sich das Heliar deutlich von der gängigen Formensprache ab und erinnert vielmehr an Objektivklassiker der frühen Fotogeschichte. In seiner optischen Konstruktion soll das Objektiv indes neuesten Erkenntnissen der Objektivbaukunst folgen.

mehr lesen 7 Kommentare

Test: Summicron vs. Biogon

Test: Summicron vs. Biogon, 35 mm Weitwinkel für LEICA M

Praxistest: Das Leica Summicron-M 2,0/35 mm Aspherical auf einer Leica M9 zum Vergleich mit dem Zeiss Biogon ZM 2,0/35 mm, Weitwinkel-Objektive für LEICA M, Foto: Klaus Schörner

Die gemäßigte Weitwinkel-Brennweite von 35 mm gilt spätestens seit Henri Cartier-Bresson als der Klassiker auf der LEICA M und ist wohl nicht nur bei mir das am häufigsten verwendete Objektiv.

Ich habe ein Summicron-M 2,0/35 mm Aspherical gebraucht in gutem Zustand erworben, um es mit meinem ZEISS Biogon T* ZM 2,0/35 mm zu vergleichen und danach zu entscheiden, welches von beiden ich behalte.

mehr lesen 4 Kommentare

Test: Leica-Objektive für die Sony Alpha 7s2

Praxistest:  Fünf LEICA M Objektive für die SONY Alpha 7s II

Im Test: Die SONY Alpha 7s2 mit 5 Objektiven für die LEICA M, Novoflex NEX/LEM Adapter und dem Vario-Tessar 24-70 mm. Foto: Klaus Schoerner

SONY gibt seinen Kameras mit E-Bajonett ein wachsendes Angebot systemeigener Objektive mit auf den Weg. Dennoch scheint neben den vielen Zoom-Objektiven im Bereich wirklich erstklassiger Linsen und Festbrennweiten nach oben noch Luft zu sein. Jedenfalls schielt so mancher Besitzer einer Alpha auf das Objektiv-Angebot anderer Hersteller und der Markt bedient Adaptierungs-Wünsche mit entsprechendem Zubehör. Der Reisefotograf Rolf Lohmann hat nicht zuletzt mit seinen Marokko-Fotos gezeigt, dass die Verwendung von Fremdobjektiven an Alpha 7 Kameras zu hervorragenden Ergebnissen führen kann. 

mehr lesen 5 Kommentare

Architekturfotografie: Shift oder Photoshop?

Architekturfotografie: Shift oder Photoshop?

Praxis-Test Architekturfotografie: Perspektivkorrektur per Shift oder Photoshop? Foto: Andreas Fein
mehr lesen 3 Kommentare

Praxistest NIKON D850

Praxistest Bildschärfe: Die neue NIKON D850

Praxistest: Erfahrungen mit der NIKON D850 mit PC-E NIKKOR 24 mm 1:3,5D ED. Foto: Klaus Schoerner

Ein Pavillon der Firma NIKON auf dem Platz vor dem NRW-Forum in Düsseldorf: Für die ziemlich kurze Zeit von 40 Minuten habe ich die brandneue D850 gebucht, um die Kamera in der näheren Umgebung einem intensiven Kurztest zu unterziehen. Natürlich ist angesichts der funktionellen Vielfalt dieses hochgezüchteten Pixelmonsters eine gute halbe Stunde kaum ausreichend für eine umfängliche Beurteilung. Ein improvisiertes Architektur-Shooting mit Stativ soll mir aber zumindest einen Eindruck verschaffen, wie die D850 mit meinen besten NIKON-Objektiven kooperiert und ob die Linsen überhaupt in der Lage sind, die hohe Sensor-Auflösung der Kamera zu bedienen.

mehr lesen 6 Kommentare

Stürzende Linien vs. übertriebenes Shifting

Architekturfotografie: Technisch richtig und doch zu viel

Shift oder Entzerrung zur Vermeidung von stürzenden Linien in der Architekturfotografie. Aufnahme mit Canon G11. Copyright 2012 by Klaus Schoerner

 

Die meisten Architekten haben es in den Abbildungen ihrer Objekte gern rechtwinklig, und für die Fotografen ist es relativ einfach, "stürzende Linien" im Bild durch Shiften oder per Nachbearbeitung so auszukorrigieren, dass sie parallel zur Bildkante verlaufen. Aber ist das eigentlich immer richtig? Oder stehen dem unsere Sehgewohnheiten entgegen, denen sich auch das fertige Foto unterwerfen muss?

mehr lesen 4 Kommentare

Zeiss Biogon vs. Zeiss Distagon

Biogon vs. Distagon: Welches 35er ist schärfer?

Distagon T* 2,0/35 ZF (links) versus Biogon T* 2,0/35 ZM: Welches ZEISS-Objektiv ist besser?

Hier gibt's jetzt mal Backsteinwände zu bewundern! Wenn es auf Leistung ankommt, muss man sein Equipment kennen. Heute steht meine bevorzugte Weitwinkel-Brennweite 35 mm in den beiden von mir verwendeten Kamerasystemen NIKON und LEICA M auf dem Prüfstand. Welches 35er zeichnet schärfer und bei welcher Blendeneinstellung bringen die beiden ZEISS-Objektive ihre maximale Leistung? Das ziemlich aufschlussreiche Ergebnis möchte ich Euch nicht vorenthalten:

mehr lesen 0 Kommentare

HASSLIEBE - meine LEICA M9

Geliebtes Miststück - ein persönlicher Blick auf die LEICA M9

Die LEICA M9 beim Einsatz auf Reisen. Man hasst sie oder man liebt sie. Der Verfasser tut beides. Foto Dalyani Schoerner

Ich mag superscharfe, detailreiche Fotos, am besten groß ausgedruckt, die man sich auch von Nahem ansehen kann, um mit den Augen darin spazieren zu gehen und immer wieder neue Einzelheiten zu entdecken. Vielleicht ist das ein Überbleibsel aus meiner analogen Zeit mit der Großbildkamera. Jedenfalls reichte sie mir vor ein paar Jahren einfach nicht mehr, die Detailauflösung der Bilddaten, die mir meine DSLR liefern konnten. 

mehr lesen 12 Kommentare

Panorama Stitching

Stitching in der PANORAMA-Fotografie

Las Canadas del Teide, Teneriffa. 8 Einzelfotos als Vorlage für eine Panorama-Montage. Leica M9 mit 2,8/21 mm Biogon. Foto: Klaus Schoerner
mehr lesen 3 Kommentare

Sony RX100 II vs. Iphone SE (Teil 2)

Test: Kompaktkamera vs. Iphone SE (Teil 2)

Testaufbau Innenraum, Smartphone IPHONE SE versus Kompakt-Kamera SONY RX100 M2, Foto Klaus Schoerner

Die meisten von uns besitzen heutzutage ein Smartphone. Das kleine "Immer-dabei-Wunderding" ist super-kompakt und bringt oft beachtliche Bildqualität aufs Display. Da bietet es sich an, den technischen Alleskönner auch generell als Ersatz für eine "echte" Kamera zu verwenden. Die Fortsetzung unseres Praxistests vergleicht diesmal die Bildqualität eines aktuellen 4"-Smartphones mit der einer Kompaktkamera unter schwierigen Lichtbedingungen.

mehr lesen 0 Kommentare

Fototipp: L-Winkel zur Kamerabefestigung

Fototipp: L-Winkel zur Kamera-Befestigung auf dem Stativ

TRIPOD REVIEW: Test und Zubehör-Tipp für den Stativkopf, eine ARCA-SWISS-kompatible L-Winkel-Schiene von KIRK im Einsatz an einer NIKON D4/D4s/D5, speziell für Landschaftsfotografie, Architekturfotografie und Panoramafotos. Foto Klaus Schoerner

Früher verschraubte man die Kamera direkt mit dem Stativkopf, heute ist das eher die Seltenheit. Längst haben sich Adapter- und Schienensysteme durchgesetzt, mit denen die Kamera per Schnellverschluss mit dem Stativ verbunden und wieder gelöst werden kann. Unter den vielen Anbietern mit proprietären Systemen hat sich der französische Hersteller ARCA-SWISS mit der Bauart des sogenannten Schwalbenschwanz-Profils durchgesetzt, das von vielen Mitbewerbern mit Zubehörteilen bedient wird und das insofern als eine Art Standard angesehen werden kann.

 

mehr lesen 5 Kommentare

Arca-Swiss C1 Cube

Der Getriebeneiger ARCA-SWISS C1 Cube im Praxistest

Der STATIVKOPF C1 Cube von ARCA-SWISS im Test. Wie schlägt sich der King of TRIPOD HEADS im Review? Foto: Klaus Schoerner

Meine Suche nach einem Stativkopf mit kompakter Bauform, präzisen Feineinstellmöglichkeiten und sicherer Fixierung auch schwerer Kameras führt mich heute zu dem ARCA-SWISS C1 Cube Getriebeneiger. ARCA-SWISS ist bekannt als Hersteller für Grossformatkamera-Equipment im High-End-Bereich, wobei sich Letzteres nicht nur im Hinblick auf den Qualitätsanspruch, sondern auch beim Preisniveau abbildet. Erfüllt „The Cube“ die hohen Erwartungen an einen Stativkopf für die professionelle Architekturfotografie? 

mehr lesen 4 Kommentare

Manfrotto XPRO 3-Wege-Neiger

Der Manfrotto XPRO 3-Wege-Neiger im Test

Frisch ausgepackter Manfrotto XPRO 3-Wege-Neiger. Foto: Klaus Schoerner

Normalerweise bevorzuge ich ja einen Kugelkopf auf meinem Kamerastativ. Kugelköpfe sind kompakt gebaut, lassen sich auf Reisen gleichermaßen auf einem Tripod wie auch einem Monopod verwenden und fixieren die Kamera mit nur einer Feststellschraube in theoretisch jeder beliebigen Position auf dem Fotostativ. Man sollte meinen, es gibt nichts Besseres und Vielseitigeres. Kommt es allerdings auf minimales Nachjustieren an, wie es zum Beispiel beim Fotografieren von Architektur oft erforderlich ist, erweist sich ein Kugelkopf als unpraktisch, da sich beim Lösen der Feststellschraube sehr leicht auch die Dimensionen verstellen, die bereits gut eingestellt waren. 

mehr lesen 1 Kommentare

Leica Shift vs. Nikon Shift

Test: Leica Shift vs. Nikon Shift im Architektureinsatz

Vergleich zweier Aufnahmekombinationen bei einem Architekturmotiv. Foto: Klaus Schoerner

Ein Architektur-Fotoshooting am Rande eines aus mehreren Gebäuden bestehenden, industriellen Gebäudekomplexes. Getestet werden zwei sehr unterschiedliche Kamerasysteme und zwei Shift-Objektive im direkten Vergleich. Die LEICA M9 mit dem PC-Super-Angulon-R 2,8/28 mm muss sich gegen die NIKON D4 mit dem PC-E Nikkor 24 mm 1:3,5D ED beweisen. Welche Kamera-/Objektiv-Kombination bringt die bessere Bildqualität?

mehr lesen 0 Kommentare

Fotografischer Glücksfall mit der Sony RX100

Die Geschichte zum Foto: Fotografischer Glücksfall

SONY RX100 II im Test: Nachtaufnahme Karussell in Malaga. Copyright 2015 by Klaus Schoerner

Es ist Abend geworden im andalusischen Malaga, am Ende eines warmen Tages mit viel Sonne. Ich habe keine Lust auf mein Hotelzimmer und schlendere noch ein wenig die Hafenpromenade entlang, um etwas abendkühle Luft zu atmen. Die quirlige Stadt ist zur Ruhe gekommen. Die Geschäfte haben längst geschlossen. In einigen Restau-rants sitzen noch die letzten Gäste. Zwei verspätete Jogger kommen mir entgegen, auf dem Rückweg von ihrem Lauf entlang der mehrere Kilometer langen Mole.

mehr lesen 0 Kommentare

3 Varianten eines Bildes

Ein Foto, drei Bearbeitungsvarianten

1953er Chevrolet Bel Air, Foto: Klaus Schoerner

Eine alte stillgelegte Industrieanlage, alles ist mit einer fotogenen Patina überzogen. Der 1953er Chevy Bel Air parkt in einer überdachten Durchfahrt vor einer schmalen Treppe aus Backstein. Die Karosserie zeigt das typische abgerundete Design der frühen 50er Jahre. Seine organischen Formen stehen in Kontrast zu dem harten, funktionsorientierten Umfeld aus Backstein, Abluftrohren, Stahlträgern und Geländern. Der durch das partielle Gegenlicht hohe Bildkontrast eignet sich für die Herausarbeitung unterschiedlicher Stimmungen. 

mehr lesen 4 Kommentare

Sony RX100 II vs. Iphone SE (Teil 1)

Test: Kompaktkamera vs. Iphone SE (Teil 1)

Testaufbau IPHONE SE versus SONY RX100 M2, Ansicht von vorn, Foto Klaus Schoerner

Bei der Produktion von Magazinen mit hoher Anzeigendichte erlebe ich immer wieder, dass der Verlag, für den ich tätig bin, zur Anzeigengestaltung von Kunden Bildmaterial erhält, das in technischer Hinsicht für ein hochwertiges Druckergebnis nicht ausreicht. Der Blick in die Metadaten zeigt: Sehr häufig handelt es sich um Fotos, die mit einem Smartphone aufgenommen wurden. Ich nehme das heute mal zum Anlass für einen kleinen Test: Was leistet ein handelsübliches Handy im Automatikmodus an Bildqualität?

mehr lesen 2 Kommentare

Leica M9 Shift mit PC Super Angulon R 2,8/28mm

Test: Panorama-Shift mit LEICA M Kameras

Das PC Super Angulon 2,8/28 mm mit Novoflex-Adapter im Test an der Leica M9

Aus analogen Zeiten mit den LEICA R Spiegelreflexkameras ist so manche Objektiv-Spezialität erhalten geblieben, die gelegentlich zu moderaten Preisen in den Gebrauchtmarkt gelangt. Dazu gehört auch das Shift-Objektiv PC-Super-Angulon-R 2,8/28 mm, das seinerzeit von SCHNEIDER Kreuznach für LEICA hergestellt wurde und auch an der Digitalkamera gute Dienste leistet, wie der folgende Bericht zeigt:

mehr lesen 9 Kommentare

Manfrotto MTPIXI-B Mini-Stativ

MANFROTTO MTPIXI-B im Test: Was taugt das Mini-Stativ?

Test: Das MTPIXI-B lässt sich gut am Hosengürtel transportieren. Foto: Klaus Schoerner

MANFROTTO hat einen guten Ruf zu verlieren. Die Herrschaften aus dem norditalienischen Cassola sind seit Jahrzehnten bekannt dafür, hochwertige Stative für anspruchsvolle Fotografen zu bauen. Und jetzt bringen die dieses kleine Ding mit dem unaussprechlichen Namen in mehreren poppigen Farben für knapp 20 € auf den Markt. Ist das eine Lachnummer oder kann man das Teil ernstnehmen? Kurze Antwort: Ja, man kann. Der folgende TEST-Bericht wird es zeigen.

mehr lesen 0 Kommentare

Kameratasche Kalahari Kapako K-35 Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht: 5 Jahre Fototasche KALAHARI Kapako K-35

Die Kalahari Kapako K-35 Messenger-Tasche. Foto: Klaus Schörner

Sie ist in der Welt schon etwas rumgekommen, meine K-35. Als Aufbewahrungsort und Transportschutz für meine Reise-Foto-Ausrüstung begleitete sie mich nicht nur zu Fotoshootings in Deutschland, Belgien und den Niederlanden, sondern auch nach Singapur, nach Indonesien, nach Portugal und auf die griechischen Inseln, war Handgepäck bei ungezählten Flügen und mein Begleiter auf einem mehrtägigen Motorrad-Trip durch die andalusischen Sierras.

mehr lesen 2 Kommentare

Sirui ET-2204 alias KTV224

Profizeug im Fliegengewicht: Das SIRUI ET-2204 Carbon-Stativ

Test: Kugelkopf und Basis des SIRUI KTV224. Foto: Klaus Schörner

Eigentlich bin ich ja ein Fan grosser und schwerer Metall-Stative. Aber diese kleinen Dinger aus mehrlagiger Carbon-Faser haben es mir doch angetan. Sehen aus wie massives Profi Equipment, sind fast ebenso stabil und dabei noch schwingungsarm, und wenn man sie hochhebt, ist man überrascht, wie leicht sie sind. Hier berichte ich von meinen Erfahrungen mit dem SIRUI ET-2204 alias KTV224.

mehr lesen 3 Kommentare

HPRC 2550W

Erfahrungsbericht Hartschalenkoffer HPRC 2550W

Test: Der HPRC 2550W Hartschalenkoffer. Copyright 2017 by Dr. Klaus Schörner

Wie sagt man so schön? Weight matters! Mit zunehmendem Alter umso mehr ... wie ich leider zugeben muss. Und so habe ich mich nach jahrzehntelangen, überwiegend positiven Erfahrungen mit mehr oder weniger tragbaren Koffern unterschiedlicher Marken für einen Hartschalenkoffer entschieden, der die klassische Bauart eines seitenöffnenden Koffers mit Flightcase-Abmessungen, geringem Gewicht bei augenscheinlicher Stabilität und einer Trolley-Funktion verbindet, die es erlaubt, das Ding rückenschonend hinter sich her zu ziehen. Der Hersteller: die italienische Firma Plaber S.r.l. Der Produktname: HPRC 2550W. Inzwischen ist ein Jahr vergangen und hier ist mein Praxisbericht:

mehr lesen 0 Kommentare

Sint-Annatunnel

PANORAMA SHIFT mit dem NIKON PC-E 24 mm

Rolltreppen im Sint-Anna Fussgängertunnel unter der Schelde. Foto Klaus Schoerner
mehr lesen 2 Kommentare

Landschaft III, Graufilter

Filter für die Landschaftsfotografie, Teil III:  Graufilter

Erfahrungsbericht: Brandung an der Felsalgarve, Leica M9, Elmarit-M 2,8/90 mm, Graufilter ND64, Copyright 2016 by Klaus Schoerner

Der Graufilter ist neben dem Grauverlauffilter und dem Polfilter einer der drei wichtigen Filter für den Landschaftsfotografen. Die in vielen Graustufen und Abmessungen erhältliche, optisch hochwertige Scheibe aus Glas oder Kunstharz hat dabei nur eine Funktion: eine möglichst tonwertneutrale Abdunklung des Bildes, um eine Verlängerung der Belichtungszeit zu erzielen.

mehr lesen 0 Kommentare

Landschaft II, Filterhalter

Filter für die Landschaftsfotografie, Teil II:  Filterhalter

Erfahrungsbericht: Filterhalter mit Verlauffilter

Klar, man kann einen Grauverlauffilter auch mit der Hand vor das Objektiv halten .... Aber eleganter geht es doch mit einer professionellen Haltevorrichtung. Und spätestens, wenn mehrere Filter gleichzeitig verwendet werden und dazu auch noch reproduzierbare Ergebnisse entstehen sollen, dann ist ein ordentlicher Filterhalter ein Muss. Bei der Konstruktion der Halter und der dabei verwendeten Materialien gehen die Anbieter teilweise recht unterschiedliche Wege ...

mehr lesen 0 Kommentare

Hoodloupe

Professionelle Einstellhilfe - die Hoodloupe

Testbericht: Fokussieren mit der Hoodloupe, Copyright 2016 by Klaus Schoerner

Manuelles Scharfstellen wird durch die Sucher moderner DSLR nicht mehr so erleichtert, wie man das von analogen Systemen kannte. Das gilt umso mehr, wenn es sich um kleine Kameras handelt. Da freut sich der Fotograf über einen leistungsfähigen Life View, der das Fokussieren am Kameramonitor unterstützt. Jedoch kann die Bildbeurteilung zum Ratespiel werden, wenn man mit der Kamera in die Sonne geht ...

mehr lesen 0 Kommentare

Landschaft I, Grauverlauffilter

Filter für die Landschaftsfotografie, Teil I:  Grauverlauffilter

Test: Grauverlauffilter im praktischen Einsatz, Copyright 2013 by Klaus Schoerner

Ein gutes Landschaftsmotiv, der Himmel hell, der Vordergrund dunkler. Was das menschliche Auge durch seine selektive Wahrnehmung problemlos verarbeitet, führt bei der objektiv aufzeichnenden Digitalkamera oft zu einem scheinbar unausgewogenen Bildergebnis, das mit der "gesehenen Realität" nur wenig zu tun hat. Ist der Hell-Dunkel-Kontrast hoch, kann an den Enden der darstellbaren Tonwertskala Bildinformation verloren gehen: Die hellen Bildpartien werden überstrahlt, die Tiefen saufen ab. Da holt man dann auch am Rechner später nur noch begrenzt Details heraus.  ...

mehr lesen 0 Kommentare

Nikon F4

Die NIKON F4 – tatsächlich so etwas wie eine Liebeserklärung

Die Nikon F4 - ein Meilenstein der Kamerageschichte, Copyright 2016 by Klaus Schoerner

Wenn es je eine Kamera gab, die mich bis heute dauerhaft in emotionale Begeisterung versetzen kann, dann ist das ohne jeden Zweifel die NIKON F4. Für mich ein Meilenstein der Kamerageschichte und subjektiv die formvollendetste Kamera, die NIKON je gebaut hat. Nach den vergleichsweise kantigen Vorgängern ist die 1988 vorgestellte F4 die erste Profikamera aus dem Hause NIKON, die konsequent auf abgerundete, ergonomische Formgebung setzt.   ...

mehr lesen 4 Kommentare

Vor dem Pokalspiel ...

SONY Alpha 7s  -  vor dem Pokalspiel ...

Vor dem Pokalspiel. Nachtaufnahme mit der Sony Alpha 7s, Foto Klaus Schoerner

Es ist ein kalter Oktoberabend nach Sonnenuntergang. Dunstschwaden liegen über den Wiesen. Die Fußballfans haben ihre Autos weit ausserhalb geparkt und streben einzeln oder in kleinen Gruppen aus dem Dunkel auf das gleissend hell erleuchtete Stadion zu. Hier wird der 1. FC Köln heute abend in der Spielverlängerung die TSG Hoffenheim mit 2:1 besiegen.   ...

mehr lesen 0 Kommentare

Nachtaufnahme A7s vs D4

Nachtaufnahme extrem mit SONY Alpha 7s und NIKON D4

Test-Shooting: Nachtaufnahme Nikon D4. Copyright 2016 by Dr. Klaus Schoerner

Zwei Tage lang nutze ich die Gelegenheit, eine SONY Alpha 7s auszuprobieren. Seitens des Herstellers wird diese Kamera speziell mit ihren High ISO-Fähigkeiten beworben. Daher entscheide ich mich für den Einsatz bei einer Nachtaufnahme unter Extrembedingungen zusammen mit der NIKON D4, die ich normalerweise für solche Aufnahmen verwende. Die SONY ist mit dem 28-70/3,5-5,6 mm OSS bestückt. Für die D4 wähle ich das AF-S 28-70/2,8 D IF-ED.

mehr lesen 8 Kommentare