Alte Scherben: Lydith 3,5/30 mm an NIKON Z7

Alte Scherben an digitalen Kameras: Das 3,5/30 mm LYDITH

Schwarzweiss-Landschaftsfoto Scheune auf freiem Feld. Aufnahme mit 3,5/30 mm Lydith Meyer-Optik Görlitz. Foto: Dr. Klaus Schörner

Lydith – meines Wissens tritt der Name fotohistorisch nur zweimal in Erscheinung: Bei einer aktuellen Neuentwicklung – und bei diesem kleinen 30 mm Weitwinkelobjektiv aus den 1960er Jahren, das ich heute vorstellen möchte. Das Gehäuse-Design des Lydith zeigt den typischen "Zebra"-Look der DDR-Objektive aus dieser Zeit. Brennweite und Bildwinkel sind ungewöhnlich und liegen zwischen den gängigen Festbrennweiten 28 und 35 mm ...

mehr lesen 2 Kommentare

Alte Scherben: Jupiter-9 an NIKON Z7

Alte Scherben an digitalen Kameras: 2/85 mm JUPITER-9

Getreidefeld. Erfahrungen mit dem King of Bokeh. 2/85mm JUPITER-9 an Nikon Z7. Foto: bonnescape.de

Ich erinnere mich, dass ich früher keine besonders hohe Meinung hatte von den vermeintlich minderwertigen Fotoprodukten aus der DDR, der Ukraine und Russland. Das hat sich längst geändert und heute bin ich froh, Objektivschätze wie das JUPITER-9 zu besitzen und seine einzigartige Charakteristik für meine Bilder zu nutzen. Was man mit dem russischen 85er machen kann, seht und lest ihr im folgenden Bericht.

mehr lesen 2 Kommentare

Alte Scherben: Triotar 13,5 cm an NIKON Z7

Alte Scherben an digitalen Kameras: Das 13,5 cm Triotar

Triotar mit Zwischenringset und Pixco-Adapter. Alte Objektive an Digitalkameras: Triotar 4/13,5 cm für Exakta an Nikon Z7. Foto: bonnescape.de

 

Zum Auftakt der Rubrik "Alte Scherben ..." schrauben wir ein 70 Jahre altes 13,5 cm Triotar mit Lichtstärke 1:4 an die NIKON Z7 und lassen uns mal überraschen, was der klassische Dreilinser aus dem Hause CARL ZEISS JENA auf den 45-Megapixel Sensor bringt. Mehr zu den überraschenden Ergebnissen im folgenden Bericht ...

mehr lesen 8 Kommentare

b-scape in action: Tempelsuche in Indonesien

bonnescape-in-action: Tempelsuche in Indonesien

Jembatan Naga im Affenwald bei Ubud. Nikon F4. Foto: bonnescape 1993

Rückblende: Wir befinden uns im Jahr 1993, praxistaugliche Digitalkameras gibt es noch nicht. Stattdessen fotografieren Reisefotografen in südlichen Ländern schwarzweiß oder mit Kodachrome, weil diese Filme nicht so sensibel auf Hitze reagieren wie herkömmliche Farbfilme. Ich bin zwei Monate in Indonesien unterwegs und recherchiere für eine kunstwissenschaftliche Arbeit über die Wayang-Kultur ...

mehr lesen 6 Kommentare

ROLLEIFLEX 2,8 GX zum Fotografieren

Fotografieren im Jahr 2018 ... mit einer Rolleiflex 2,8 GX

Praxistest ROLLEIFLEX 2,8 GX, mit Bereitschaftstasche und Trageriemen. Foto: bonnescape

Unerschwinglich war sie damals, Ende der 1980er Jahre. Zumindest für mich mit meinem mager vergüteten Studentenjob. Der Fotoladen in der Düsseldorfer Oststraße hatte eine gebrauchte GX im Schaufenster stehen. Wenn ich mich recht erinnere, für 1.999 DM. Regelmäßig kam ich dort vorbei und ein paar Mal habe ich sie mir zeigen lassen. So lange, bis der Verkäufer mich dann kannte und wusste, dass mit mir kein Geschäft zu machen war.

mehr lesen 11 Kommentare

ROLLEIFLEX, Streifzug durch die Geschichte

Vom genialen Werkzeug zum exklusiven Sammelobjekt

Bapak Reja und eine Frau sitzen vor ihrem Haus. Copyright 2009 by Klaus Schoerner

 

Die zweiäugige ROLLEIFLEX: Eine ganze Generation von Amateur- und Profi-Fotografen hat mit ihr gearbeitet und viele große Namen der Fotogeschichte sind mit ihr verbunden: Richard Avedon, Hans Hass, Fritz Henle, Diane Arbus, Cecil Beaton, Robert Doisneau, Robert Capa, Alfred Eisenstadt, Helmut Newton, Vivian Meier, Jean Loup Sieff, Imogen Cunningham, um nur Einige zu nennen.

mehr lesen 4 Kommentare

Der vergessene Film

Der vergessene Film in der Flohmarkt-Kamera

Eine 40 Jahre alte Aufnahme von einem vergessenen AGFA CNS2 Film in einer Boxkamera vom Flohmarkt.

Auf einem Flohmarkt habe ich eine Boxkamera aus den 50ern gekauft. Es ist noch ein alter Film drin. Der Händler kann dazu nichts sagen. Ein Testfilm? Oder der letzte Film des ehemaligen Besitzers? Wer weiß, wie lange der schon in der Kamera liegt. Hoffnungslos überlagert, unabsichtlich dem Licht ausgesetzt von Leuten, die einen Blick ins Innere der Kamera werfen wollten und das Ding dann erschreckt wieder zugeklappt haben. Ob da noch Fotos drauf sind? 

mehr lesen 2 Kommentare

Zeitreise: PURMA SPECIAL

Zeitreise: Fotografieren mit der PURMA SPECIAL

Frontansicht der PURMA SPECIAL Bakelitkamera im Paxistest. Foto: bonnescape
mehr lesen 9 Kommentare

Nikon F4

Die NIKON F4 – tatsächlich so etwas wie eine Liebeserklärung

Die Nikon F4 - ein Meilenstein der Kamerageschichte, Copyright 2016 by Klaus Schoerner

Wenn es je eine Kamera gab, die mich bis heute dauerhaft in emotionale Begeisterung versetzen kann, dann ist das ohne jeden Zweifel die NIKON F4. Für mich ein Meilenstein der Kamerageschichte und subjektiv die formvollendetste Kamera, die NIKON je gebaut hat. Nach den vergleichsweise kantigen Vorgängern ist die 1988 vorgestellte F4 die erste Profikamera aus dem Hause NIKON, die konsequent auf abgerundete, ergonomische Formgebung setzt.   ...

mehr lesen 10 Kommentare