Arroyo de Buenavista

Die verlassenen Häuser vom Arroyo de Buenavista

Die verlassenen Häuser vom Arroyo de Buenavista, Sony RX100 M2, Copyright 2016 by Klaus Schoerner

Andalusien: Die kleine Gruppe von Häusern, einige hundert Meter seitlich der Autostraße A-367, wurde wohl schon vor langer Zeit verlassen. Die meisten der Gebäude sind stark verfallen, die Dächer eingestürzt. Aus der Entfernung wirkt es, als stünden die Häuser in Reih und Glied entlang einer imaginären Dorfstraße, die nie gebaut wurde. Rundherum erstrecken sich Felder, steinig, trocken und von der starken Sonneneinstrahlung verdorrt ...

Man vermag sich kaum vorzustellen, dass hier etwas angebaut werden kann. In den Sommermonaten fällt in dieser Gegend nur selten Regen. Dafür weht ein ständiger Wind. Oberhalb der kleinen Siedlung steht auf dem Hügel ein modernes Windrad, das geräuschlos seine Runden dreht. Es ist ein absurder Kontrast und zugleich eine seltsame, weltentrückte Stimmung hier im Nirgendwo. Die Zeit scheint langsamer zu laufen und nur das Geräusch der auf der A-367 hin und wieder vorbeirauschenden Autos durchbricht die Stille.

Die verlassenen Häuser vom Arroyo de Buenavista, schwarz/weiss, Sony RX100 M2, Copyright 2016 by Klaus Schoerner

Oben: Sony RX100 M2, ISO 200, 1/800 Sekunde bei Blende 8. Aufnahme mit Carbon-Stativ, das mit der Fototasche zusätzlich stabilisiert werden musste, um den unberechenbaren Windböen mehr Gewicht entgegenzusetzen.

Abgesehen von einigen weit auseinanderliegenden Dörfern ist dieser Landstrich kaum besiedelt. Bis zur Kleinstadt Ronda mit ihrem pulsierenden Leben sind es mehr als 40 km, bis zur Küste mindestens 60 km. Was auch immer die ehemaligen Bewohner dieser traurigen Siedlung bewogen hat, sich hier im Nirgendwo niederzulassen - sie haben es vor langer Zeit aufgegeben. Vielleicht war die Einsamkeit oder das rauhe Leben hier oben in den Sierras der Grund. Vielleicht die Trockenheit, die einen effizienten Anbau unmöglich macht, oder der ständige Wind. Möglicherweise hat es die jüngeren Leute auch in die Stadt gezogen und nach dem Tod der älteren Generation gab es für die Nachkommen keine Veranlassung mehr, hierher zurückzukehren. Die Häuser stehen leicht versetzt am Flussbett des Arroyo de Buenavista entlang. Der Bachlauf ist zugewachsen und kaum noch als solcher zu erkennen. Der "Bach der guten Aussicht" ist schon lange ausgetrocknet. 

Copyright 2017 by Klaus Schörner / www.bonnescape.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Canonuser (Samstag, 11 Februar 2017 11:56)

    Cooles Foto. Da war ich auch schon mal.

  • #2

    Klaus (admin) (Samstag, 11 Februar 2017 15:55)

    Ist das schon länger her? Wäre interessant zu sehen, wie das früher mal da aussah. Hast du Fotos gemacht?

  • #3

    Canonuser (Samstag, 11 Februar 2017 18:25)

    Sind leider beim Festplattencrash verloren gegangen :-(