Santorini in Schwarz-Weiss

Santorini in Schwarz-Weiss

Blick von See auf die Südspitze von Santorini mit dem Leuchtturm von Akrotiri. Copyright 2012 by Dr. Klaus Schoerner

Türkisfarbenes Meer, tiefblauer Himmel, rotbraune Felsenlandschaft und weiß getünchte Architektur mit farbenfrohen Türen und Fensterläden. So kennt man die Kykladeninsel und man sollte meinen, die dort zu findenden Fotomotive verlangen eher nach Farbfotos als nach reduziertem Schwarz-Weiss. Santorini ist jedoch nicht nur pittoreske Location mit symbolhaften Farben, die Lust machen auf einen Sommerurlaub. Der unwirtliche, felsige Boden, die karge Vegetation, ...

... die zum Schutz vor der Hitze weiß gekalkten Häuser und die engen Gassen, die Mensch und Tier mit spärlichem Schatten etwas Kühlung bieten, zeugen von harten Lebensbedingungen. Bei dieser Bildserie mit Landschafts- und Architekturfotos verzichte ich auf das Gefällige, Liebliche, Urlaubshafte, das durch bunte Farben ins Bild gebracht wird, und konzentriere mich auf den Aspekt der intensiven Sonnenstrahlung und der extremen Hell-Dunkel-Kontraste von gleissend hell reflektierenden Hauswänden und schattigen Bereichen zwischen den Gebäuden. Die knappe Belichtung der zumeist am frühen Morgen und am späten Nachmittag aufgenommenen Bilder betont die Schattenpartien und gibt den sonnenbestrahlten Wänden Struktur. Die Fotos entstanden mit einer LEICA M9 und den Biogonen 21 mm und 35 mm, dem Summicron 50 mm und dem Elmarit 90 mm. Alle vier Objektive überzeugen durch eine sehr scharfe Abbildungsleistung, die sich gut für die detailreiche Wiedergabe der Oberflächenstrukturen eignet. Lediglich das Titelfoto wurde mit einer CANON G11 aufgenommen.

Copyright 2018 by Klaus Schörner / www.bonnescape.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    HenGra (Mittwoch, 08 August 2018 16:00)

    Tolle Bilder. Gratulation!
    Henry

  • #2

    Klaus (admin) (Mittwoch, 08 August 2018 21:03)

    @ Henry: Vielen Dank. Freut mich, dass die Bildserie gefällt.