... und nochmal Eddycam

... und noch einmal EDDYCAM

EDDYCAM-Kameragurte: der neue 60mm-Gurt für meine NIKON D4. Foto: bonnescape

Der regnerische Sonntag eignet sich prima für eine Inspektion meiner Foto-Ausrüstung. Die guten Erfahrungen mit Elchleder-Gurten haben mich veranlasst, einen weiteren meiner Neopren-Gurte zu ersetzen: Weich gepolstert und an der breitesten Stelle stolze 60 mm breit, ist der neue EDDYCAM für die NIKON D4 gedacht, die mit den 2,8er Linsen schnell mal ein Kampfgewicht von über 2 kg erreicht. Der Neue hat die gleiche Ausführung wie die beiden, die ich schon seit vier Jahren besitze, und so bietet sich ein Vergleich "Alt vs. Neu" an.

mehr lesen 2 Kommentare

Der Nodalpunkt in der Panorama-Fotografie

Technik: Der Nodalpunkt in der Panorama-Fotografie

Panorama-Erstellung mit 7 Einzelfotos, Manfrotto Nodalpunktadapter 303 Plus, Nikon D4, AF-S 2,8/28-70 mm D IF-ED, Foto: bonnescape
mehr lesen 0 Kommentare

Eddycam Kameragurte

Erfahrungsbericht: EDDYCAM Kameragurte aus Elchleder

Erfahrungsbericht EDDYCAM-Kameragurte: 42mm-Gurt-Rückseite mit LEICA M9. Foto: bonnescape

Ergonomisches Design und das stilisierte Elchkopf-Logo, handschmeichlerisch weiches Elchleder, präzise gesetzte Nähte, passgenaue Verarbeitung, hoher Tragekomfort, angenehm dezenter Ledergeruch. Der EDDYCAM gilt als die Luxus-Ausführung unter den Kameragurten, was sich auch in einem durchaus stolzen Preis abbildet. Mein Erfahrungsbericht nach vier Jahren zeigt, ob der Gurt hält, was sein Ruf verspricht.

mehr lesen 4 Kommentare

Haida 150er Serie für Nikkor AF-S 2,8/14-24 mm

Große Filterscheiben für NIKON's 2,8/14-24 mm

Praxistest: HAIDA 150 Filter für das AF-S NIKKOR 14–24 mm 1:2,8G ED. Hier Grauverlauffilter. Foto: bonnescape
mehr lesen 2 Kommentare

Funkfernbedienung RFN-4s für NIKON

Fun(k)fernauslöser RFN-4s für NIKON

Testbericht: Funkfernauslösung SMDV RFN-4s für Nikon DSLR, Foto: Klaus Schoerner

Mit dem RFN-4s der koreanischen Marke SMDV habe ich nun endlich eine Lösung für das kabellose Fernauslösen meiner NIKONs  gefunden, die meinen Erwartungen nahe kommt. Der SMDV RFN-4s Slim Wireless Remote Control Shutter Release, so sein vollständiger Name, eignet sich für alle Nikon DSLR, die mit der 10-Pin Schnittstelle ausgestattet sind, und kann daher mit nahezu allen Profi- und Semiprofi-Modellen verwendet werden. Hier ist mein Erfahrungsbericht:

mehr lesen 0 Kommentare

Test: Leica-Objektive für die Sony Alpha 7s2

Praxistest:  Fünf LEICA M Objektive für die SONY Alpha 7s II

Im Test: Die SONY Alpha 7s2 mit 5 Objektiven für die LEICA M, Novoflex NEX/LEM Adapter und dem Vario-Tessar 24-70 mm. Foto: Klaus Schoerner

SONY gibt seinen Kameras mit E-Bajonett ein wachsendes Angebot systemeigener Objektive mit auf den Weg. Dennoch scheint neben den vielen Zoom-Objektiven im Bereich wirklich erstklassiger Linsen und Festbrennweiten nach oben noch Luft zu sein. Jedenfalls schielt so mancher Besitzer einer Alpha auf das Objektiv-Angebot anderer Hersteller und der Markt bedient Adaptierungs-Wünsche mit entsprechendem Zubehör. Der Reisefotograf Rolf Lohmann hat nicht zuletzt mit seinen Marokko-Fotos gezeigt, dass die Verwendung von Fremdobjektiven an Alpha 7 Kameras zu hervorragenden Ergebnissen führen kann. 

mehr lesen 5 Kommentare

Fototipp: L-Winkel zur Kamerabefestigung

Fototipp: L-Winkel zur Kamera-Befestigung auf dem Stativ

TRIPOD REVIEW: Test und Zubehör-Tipp für den Stativkopf, eine ARCA-SWISS-kompatible L-Winkel-Schiene von KIRK im Einsatz an einer NIKON D4/D4s/D5, speziell für Landschaftsfotografie, Architekturfotografie und Panoramafotos. Foto Klaus Schoerner

Früher verschraubte man die Kamera direkt mit dem Stativkopf, heute ist das eher die Seltenheit. Längst haben sich Adapter- und Schienensysteme durchgesetzt, mit denen die Kamera per Schnellverschluss mit dem Stativ verbunden und wieder gelöst werden kann. Unter den vielen Anbietern mit proprietären Systemen hat sich der französische Hersteller ARCA-SWISS mit der Bauart des sogenannten Schwalbenschwanz-Profils durchgesetzt, das von vielen Mitbewerbern mit Zubehörteilen bedient wird und das insofern als eine Art Standard angesehen werden kann.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Mit Kajak und G11 durch die Ardèche-Schlucht

bonnescape-in-action: Mit Kajak und G11 auf der Ardèche

bonnescape-in-action: Landschaftsfotografie mit dem Kajak in der Ardeche-Schlucht. Kamera Canon G11 mit Unterwassergehäuse WP-DC34. Foto: Klaus Schoerner
mehr lesen 0 Kommentare

Arca-Swiss C1 Cube

Der Getriebeneiger ARCA-SWISS C1 Cube im Praxistest

Der STATIVKOPF C1 Cube von ARCA-SWISS im Test. Wie schlägt sich der King of TRIPOD HEADS im Review? Foto: Klaus Schoerner

Meine Suche nach einem Stativkopf mit kompakter Bauform, präzisen Feineinstellmöglichkeiten und sicherer Fixierung auch schwerer Kameras führt mich heute zu dem ARCA-SWISS C1 Cube Getriebeneiger. ARCA-SWISS ist bekannt als Hersteller für Grossformatkamera-Equipment im High-End-Bereich, wobei sich Letzteres nicht nur im Hinblick auf den Qualitätsanspruch, sondern auch beim Preisniveau abbildet. Erfüllt „The Cube“ die hohen Erwartungen an einen Stativkopf für die professionelle Architekturfotografie? 

mehr lesen 4 Kommentare

Manfrotto XPRO 3-Wege-Neiger

Der Manfrotto XPRO 3-Wege-Neiger im Test

Frisch ausgepackter Manfrotto XPRO 3-Wege-Neiger. Foto: Klaus Schoerner

Normalerweise bevorzuge ich ja einen Kugelkopf auf meinem Kamerastativ. Kugelköpfe sind kompakt gebaut, lassen sich auf Reisen gleichermaßen auf einem Tripod wie auch einem Monopod verwenden und fixieren die Kamera mit nur einer Feststellschraube in theoretisch jeder beliebigen Position auf dem Fotostativ. Man sollte meinen, es gibt nichts Besseres und Vielseitigeres. Kommt es allerdings auf minimales Nachjustieren an, wie es zum Beispiel beim Fotografieren von Architektur oft erforderlich ist, erweist sich ein Kugelkopf als unpraktisch, da sich beim Lösen der Feststellschraube sehr leicht auch die Dimensionen verstellen, die bereits gut eingestellt waren. 

mehr lesen 1 Kommentare

Manfrotto MTPIXI-B Mini-Stativ

MANFROTTO MTPIXI-B im Test: Was taugt das Mini-Stativ?

Test: Das MTPIXI-B lässt sich gut am Hosengürtel transportieren. Foto: Klaus Schoerner

MANFROTTO hat einen guten Ruf zu verlieren. Die Herrschaften aus dem norditalienischen Cassola sind seit Jahrzehnten bekannt dafür, hochwertige Stative für anspruchsvolle Fotografen zu bauen. Und jetzt bringen die dieses kleine Ding mit dem unaussprechlichen Namen in mehreren poppigen Farben für knapp 20 € auf den Markt. Ist das eine Lachnummer oder kann man das Teil ernstnehmen? Kurze Antwort: Ja, man kann. Der folgende TEST-Bericht wird es zeigen.

mehr lesen 0 Kommentare

Kameratasche Kalahari Kapako K-35 Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht: 5 Jahre Fototasche KALAHARI Kapako K-35

Die Kalahari Kapako K-35 Messenger-Tasche. Foto: Klaus Schörner

Sie ist in der Welt schon etwas rumgekommen, meine K-35. Als Aufbewahrungsort und Transportschutz für meine Reise-Foto-Ausrüstung begleitete sie mich nicht nur zu Fotoshootings in Deutschland, Belgien und den Niederlanden, sondern auch nach Singapur, nach Indonesien, nach Portugal und auf die griechischen Inseln, war Handgepäck bei ungezählten Flügen und mein Begleiter auf einem mehrtägigen Motorrad-Trip durch die andalusischen Sierras.

mehr lesen 2 Kommentare

Sirui ET-2204 alias KTV224

Profizeug im Fliegengewicht: Das SIRUI ET-2204 Carbon-Stativ

Test: Kugelkopf und Basis des SIRUI KTV224. Foto: Klaus Schörner

Eigentlich bin ich ja ein Fan grosser und schwerer Metall-Stative. Aber diese kleinen Dinger aus mehrlagiger Carbon-Faser haben es mir doch angetan. Sehen aus wie massives Profi Equipment, sind fast ebenso stabil und dabei noch schwingungsarm, und wenn man sie hochhebt, ist man überrascht, wie leicht sie sind. Hier berichte ich von meinen Erfahrungen mit dem SIRUI ET-2204 alias KTV224.

mehr lesen 3 Kommentare

HPRC 2550W

Erfahrungsbericht Hartschalenkoffer HPRC 2550W

Test: Der HPRC 2550W Hartschalenkoffer. Copyright 2017 by Dr. Klaus Schörner

Wie sagt man so schön? Weight matters! Mit zunehmendem Alter umso mehr ... wie ich leider zugeben muss. Und so habe ich mich nach jahrzehntelangen, überwiegend positiven Erfahrungen mit mehr oder weniger tragbaren Koffern unterschiedlicher Marken für einen Hartschalenkoffer entschieden, der die klassische Bauart eines seitenöffnenden Koffers mit Flightcase-Abmessungen, geringem Gewicht bei augenscheinlicher Stabilität und einer Trolley-Funktion verbindet, die es erlaubt, das Ding rückenschonend hinter sich her zu ziehen. Der Hersteller: die italienische Firma Plaber S.r.l. Der Produktname: HPRC 2550W. Inzwischen ist ein Jahr vergangen und hier ist mein Praxisbericht:

mehr lesen 0 Kommentare

Landschaft III, Graufilter

Filter für die Landschaftsfotografie, Teil III:  Graufilter

Erfahrungsbericht: Brandung an der Felsalgarve, Leica M9, Elmarit-M 2,8/90 mm, Graufilter ND64, Copyright 2016 by Klaus Schoerner

Der Graufilter ist neben dem Grauverlauf- und dem Polfilter einer der drei wichtigen Filter für den Landschaftsfotografen. Die in vielen Graustufen und Abmessungen erhältliche, optisch hochwertige Scheibe aus Glas oder Kunstharz hat dabei nur eine Funktion: eine möglichst tonwertneutrale Abdunklung des Bildes, um eine Verlängerung der Belichtungszeit zu erzielen.

mehr lesen 0 Kommentare

Landschaft II, Filterhalter

Filter für die Landschaftsfotografie, Teil II:  Filterhalter

Erfahrungsbericht: Filterhalter mit Verlauffilter

Klar, man kann einen Grauverlauffilter auch mit der Hand vor das Objektiv halten .... Aber eleganter geht es doch mit einer professionellen Haltevorrichtung. Und spätestens, wenn mehrere Filter gleichzeitig verwendet werden und dazu auch noch reproduzierbare Ergebnisse entstehen sollen, dann ist ein ordentlicher Filterhalter ein Muss. Bei der Konstruktion der Halter und der dabei verwendeten Materialien gehen die Anbieter teilweise recht unterschiedliche Wege.  ...

mehr lesen 0 Kommentare

Hoodloupe

Professionelle Einstellhilfe - die Hoodloupe

Testbericht: Fokussieren mit der Hoodloupe, Copyright 2016 by Klaus Schoerner

Manuelles Scharfstellen wird durch die Sucher moderner DSLR nicht mehr so erleichtert, wie man das von analogen Systemen kannte. Das gilt umso mehr, wenn es sich um kleine Kameras handelt. Da freut sich der Fotograf über einen leistungsfähigen Life View, der das Fokussieren am Kameramonitor unterstützt. Jedoch kann die Bildbeurteilung zum Ratespiel werden, wenn man mit der Kamera in die Sonne geht ...

mehr lesen 0 Kommentare

Landschaft I, Grauverlauffilter

Filter für die Landschaftsfotografie, Teil I:  Grauverlauffilter

Test: Grauverlauffilter im praktischen Einsatz, Copyright 2013 by Klaus Schoerner

Ein gutes Landschaftsmotiv, der Himmel hell, der Vordergrund dunkler. Was das menschliche Auge durch seine selektive Wahrnehmung problemlos verarbeitet, führt bei der objektiv aufzeichnenden Digitalkamera oft zu einem scheinbar unausgewogenen Bildergebnis, das mit der "gesehenen Realität" nur wenig zu tun hat. Ist der Hell-Dunkel-Kontrast hoch, kann an den Enden der darstellbaren Tonwertskala Bildinformation verloren gehen: Die hellen Bildpartien werden überstrahlt, die Tiefen saufen ab. Da holt man dann auch am Rechner später nur noch begrenzt Details heraus.  ...

mehr lesen 0 Kommentare