Bildbesprechung: Reisefotografie Möwe

Bildbesprechung: Urlaubs-Feeling mit minimalen Mitteln

Reisefotografie Algarve / Lagos: Mit minimalen symbolischen Mitteln Reise- und Urlaubs-Feeling wecken, Canon G11, Foto: Dalyani Schoerner

Farbigkeit und Bauelemente einer Architektur, wie sie zum Beispiel im Mittelmeerraum zu finden ist, strahlender Sonnenschein, ein winziger Durchblick auf einen südländisch blauen Himmel, eine Möwe verrät die Nähe zum Meer. Das Foto vermittelt auf geradezu ikonische Weise mit minimalen symbolhaften Mitteln Reise- und Urlaubs-Feeling. Wenn an der Weisheit etwas dran ist, dass ein Ding dann perfekt ist, wenn man nichts mehr weglassen kann, dann ist dieses Bild ein gutes Beispiel dafür.

mehr lesen 0 Kommentare

Kapellenarchitektur Santorini-Algarve

Kapellenarchitektur in Südwest und Südost

Kapelle am Nordrand der unwirtlichen Insel Palea Kameni inmitten der Caldera von Santorini. Foto: Klaus Schoerner

Sie stehen mehr als dreitausend Kilometer Luftlinie auseinander und repräsentieren unterschiedliche Ausprägungen des christlichen Glaubens. Die einen sind Monumente des griechisch-orthodoxen Christentums auf der griechischen Insel Santorini, die anderen zählen zur Sakralarchitektur an der südlichen Küste des katholischen Portugal. Interessanterweise überwiegen dennoch beim äusseren Erscheinungsbild der abgebildeten Kapellen auf den ersten Blick die Gemeinsamkeiten ... 

mehr lesen 0 Kommentare

Landschaft III, Graufilter

Filter für die Landschaftsfotografie, Teil III:  Graufilter

Erfahrungsbericht: Brandung an der Felsalgarve, Leica M9, Elmarit-M 2,8/90 mm, Graufilter ND64, Copyright 2016 by Klaus Schoerner

Der Graufilter ist neben dem Grauverlauffilter und dem Polfilter einer der drei wichtigen Filter für den Landschaftsfotografen. Die in vielen Graustufen und Abmessungen erhältliche, optisch hochwertige Scheibe aus Glas oder Kunstharz hat dabei nur eine Funktion: eine möglichst tonwertneutrale Abdunklung des Bildes, um eine Verlängerung der Belichtungszeit zu erzielen.

mehr lesen 0 Kommentare

Ponta da Piedade

Algarve: Die Felsen der Ponta da Piedade

Die Ponta da Piedade kurz vor Sonnenuntergang, Leica M9, 21er Biogon, Copyright 2016 by Klaus Schoerner

Die Ponta da Piedade ist eine imposante Klippenlandschaft, die 2 km südlich von Lagos in den Atlantik reicht. Bizarre Felsformationen mit 30 m hohen, aus dem Meer ragenden Spitzen sowie Schluchten, Grotten, Torbögen, versteckten Buchten und kleinen Stränden bieten dem Fotografen eine große Motivauswahl. Oberhalb der Felsen befindet sich der Farol da Ponta da Piedade, eine respektable Leuchtturmanlage mit Souvenirbude und geschottertem Parkplatz. Hier endet die aus Lagos kommende Straße M536.

mehr lesen 0 Kommentare